Events

DENKMAL-Rundgänge

Mit unseren DENKMAL-Rundgängen führen wir Sie zu Gebäuden hinter verschlossenen Türen, nehmen Sie mit in ein Sanierungsobjekt und stellen Ihnen tradtitionelle Handwerksbetriebe vor.

 

Folgend finden Sie unsere DENKMAL-Rundgänge in den Jahren 2010 bis 2016.

Jahrgang 2017

10.06.2017, 14-16 Uhr - Schloss Schönefeld, Zeumerstraße 1/Robert-Blum-Straße/Eingang Förderschule (vorläufiger Termin, bitte aktuelle Informationen beachten)

 

17.06.2017, 10 Uhr - Spaziergang durch die Anlage "Meyer'sche Häuser" in Leipzig/Eutritzsch

 

08.07.2017, 11.30-13 Uhr - "Ostmoderne in der Leipziger Innenstadt", Treffpunkt: Medebrunnen/Augustusplatz

 

ANMELDUNG bitte bis drei Tage vorher per Email oder Telefon. Bei dem Besuch unserer Führungen empfehlen wir eine Spende für die Arbeit der Leipziger Denkmalstiftung über ca. 5 Euro.

17.06.2017

Denkmal-Rundgang durch die "Meyer'schen Häuser" in Eutritzsch

Am 17.06.2017 fand eine aufschlussreiche Führung der Leipziger Denkmalstiftung zum Thema „Meyer'sche Häuser in Eutritzsch“ statt. Namensgeber des Ensembles war der bescheidene Visionär und Stifter Herrmann Julius Meyer, Sohn des bekannten Leipziger Verlegers Carl Joseph Meyer, welcher sich für die Niedrigverdiener und deren Lebensqualität einsetzte.

 

Besichtigt wurde eine der vier aus diesem Engagement heraus entstandenden Wohnanlagen in Leipzig, welche von 1899 bis 1901 nach den Entwürfen von Meyers Freund, dem Architekten Max Pommer, errichtet wurde. Dessen Urenkel Dieter Pommer (Beirat der Stiftung Meyer'sche Häuser) konnte gemeinsam mit Jürgen Reichardt, Geschäftsführer der Stiftung Meyer'sche Häuser, und deren Präsident, Peter Meilke, teils persönliche Eindrücke, Ideen, Hintergründe und Anekdoten zum Gebäudekomplex vermitteln.

 

Die Wohnanlage überzeugt noch heute durch ihren grünen Innenhof, der einen Park und Gartenparzellen für die Bewohner kombiniert und Freiraum für den integrierten Kindergarten bietet. Sie ging aus dem Anspruch hervor, gesunde Wohnungen zu schaffen, die für Familien auch ohne zusätzliche Untervermietung bezahlbar waren. Die Häuser wurden so konzipiert, dass eine Querlüftung der einzelnen Wohnungen möglich und die Privatsphäre durch separate Treppenhäuser erhöht wurde. Bereits damals galt der Balkon als fester Bestandteil einer jeden Wohneinheit.

 

Die vergangenen Umbaumaßnahmen sowie die aktuellen denkmalgerechten Sanierungspläne konnten anschaulich durch die Besichtigung leerstehender und im Ausbau befindlicher Wohnungen verdeutlicht werden.

 

Die Meyersche Stiftung legt Wert darauf, den aktuellen Bedürfnissen der Bewohner gerecht zu werden. So werden beispielsweise Grundrisse auf die gefragten Single- und Vierraumwohnungen angepasst und die Ausbaustandards erhöht. Mit diesen Maßnahme werden die Gebäude über viele weitere Generationen als attraktive Adresse zur Verfügung stehen.

Jahrgang 2016

- Villa Thomana: 13.02.2016, 11-12 Uhr, Treff: Sebastian-Bach-Straße 3

 

- Straßenbahnhof Wittenberger Straße (120 Jahre Elektrische Straßenbahn): 14.05.2016, 11-12 Uhr, Treff: stadtw. Haltestelle Apelstraße

 

- Klinger Villa: 19.11.2016, 11-12 Uhr, Treff: Karl-Heine-Straße 2

 

ANMELDUNG bitte bis drei Tage vorher per Email oder Telefon.

Jahrgang 2015

2015 waren dabei:

 

- Bildungs- und Technologiezentrum Borsdorf

- Altstadt Torgau und Hahnemannhaus (250 Jahre)

- Hauptbahnhof (100 Jahre Hauptbahnhof)

- Russische Kirche

 

 

 

 

Jahrgang 2014

2014 waren dabei:

 

unter anderem:

- Flughafen und Fliegerheim

- Bronzegiesserei Noack

- Russischer Pavillon und Halle 12

- Wasserturm Ottenhain

- Kunst Kraft Werk

 

weiter >>

Jahrgang 2013

2013 waren dabei:

 

- Ortskern Lieberwolkwitz (200 Jahre Völkerschlacht)

- Palmengarten Palais (Capa-Haus)

 

weiter >>

 

 

 

 

Jahrgang 2012

2012 waren dabei:

 

- Kongreßhalle am Zoo

- Villa Hasenholz

- Bleichertwerke

 

weiter >>

 

 

 

Jahrgang 2011

2011 waren dabei:

 

- Villa Hasenholz

- Bronzewarenfabrik Emil Venus & Co.

 

weiter >>

 

 

 

 

Jahrgang 2010

2010 waren dabei:

 

- Hôtel de Pologne

 

weiter >>